Jetzt anmelden
Meinungen
Die schwarz-blaue Regierung will die 21 Sozialversicherungen auf höchstens fünf zusammenlegen. Das soll Einsparungen von einer Milliarde Euro bis zum Jahr 2023 bringen. Jetzt hat die Koalition eine „Ausgabenbremse“ beschlossen. Die Sozialversicherungen dürfen leitende Ärzte und leitende Angestellte nur noch bis Ende 2019 befristet aufnehmen. Bauvorhaben müssen gestoppt werden. Davon sind landesweit 33 Projekte betroffen, warnen Ärzte, Funktionäre und Gewerkschafter.
Gesundheit
Der Gang zum Zahnarzt ist für die meisten Menschen unangenehm, nicht wenige haben Angst vor dem Zahnarztsessel. Dabei gibt es in der modernen Zahnmedizin kaum noch einen Grund dafür, im Gegenteil. Die jüngsten (gesetzlichen) Neuerungen machen es Jung und Alt in Zukunft ein wenig leichter …
Werbung
Interview
Chris Lohner ist Schauspielerin, Moderatorin, Autorin, Kabarettistin, charmante ÖBB-Stimme und Botschafterin von „Licht für die Welt“. Der rüstigen Wienerin ist das Alter nicht anzusehen und doch feiert sie dieser Tage mit Freunden ihren 75. Geburtstag.
Thema
Wer in den Salzburger Dom will, muss ab nächstem Sommer Geld dafür locker machen. Denn der Barockbau leidet unter den Touristenmassen und ihren Hinterlassenschaften. Zwei Millionen Menschen besuchen den Dom jährlich.
Meinungen
Im neuen Arbeitszeitgesetz ist nicht nur die tägliche Höchstarbeitszeit von zwölf Stunden festgeschrieben, sondern auch „Ausnahmen von der Wochenend- und Feiertagsruhe an vier Wochenenden oder Feiertagen“, wenn es vorübergehend einen „besonderen Arbeitsbedarf“ gibt. Damit wird die Sonntagsarbeit „die neue Realität für alle, nicht bloß für Beschäftigte in bestimmten Branchen“, kritisiert die „Allianz für den freien Sonntag“. Auch die Bischöfe üben heftige Kritik an der Änderung.
Interview
Das Theaterstück „Boeing Boeing“ aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts ist ein Klassiker. Ebenso berühmt ist dessen Verfilmung mit Tony Curtis in der Hauptrolle, der als Journalist zeitgleiche Liebschaften mit drei Stewardessen hat. Die Frauen wissen freilich nichts voneinander. Dann wird es turbulent, weil sich die Flugpläne ändern und sich die Damen die Klinken in der Wohnung des Playboys in die Hand geben. Im Stadttheater Berndorf (NÖ) wird‘s in diesem Sommer ebenfalls hektisch. Denn die Intendantin Kristina Sprenger, 41, bringt ab 1. August „Boeing Boeing“ auf die Bühne, allerdings dreht sie den Spieß um. Ihr liegen als Protagonistin drei Flugkapitäne zu Füßen.
Chronik
Die türkis-blaue Regierung plant, eine neue, für alle Bundesländer einheitliche Mindestsicherung einzuführen. Für die fünfköpfige Familie Zmollnig aus Wien bedeutet dies deutlich weniger Geld, denn bei Haushalten mit Kindern wird drastisch gekürzt.
Chronik
Er brachte bereits 175 Kilo auf die Waage. Das Gehen fiel Pfarrer Andreas Golatz, 42, schon schwer. Dann beschloss er, abzunehmen. Das gelang ihm mit Gottes Hilfe. Heute ist er um 100 Kilo leichter und voller Tatendrang. Er will jetzt sogar einen Halbmarathon laufen.
Gesundheit
Im Wasser wiegen wir nur ein Zehntel unseres Gewichtes und wer Gelenksschäden hat, kann sich im nassen Element leichter bewegen. Damit kranke oder operierte Gelenke beim Schwimmen nicht schmerzen, verraten Experten, ob Schwimmen in Bauch- oder Rückenlage gut oder doch nicht so gut ist.
Reise
Im Mühlviertel (OÖ) wird am 1. Juli der Johannesritt eröffnet. Reiter können den 110 Kilometer langen Pilgerweg vom Sattel aus erkunden. Zur Eröffnung gibt es ein Fest.
Leute
Ich hoffe auf schönes Wetter“, antwortet Wolfgang Böck, 65, auf die Frage, was er sich für die diesjährigen Schloss-Spiele Kobersdorf (B) wünscht.
Anmeldung
E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Werde ein Freund:
Chronik
Unter dem Präsidenten Donald Trump hat eine neue Sprache im Weißen Haus Einzug gehalten. Beschimpfungen, Beleidigungen und Drohungen gegenüber Politikern anderer Länder, gegenüber Ausländern und Frauen gehören zum Umgangston. Der 72jährige wütet wie ein trotziges Kind und führt das soziale Leben in Amerika an den Rand des Abgrundes. Ein Land verroht, ein Land, das gern als Vorbild angesehen wird.
Musik
Er ist in England geboren, lebt heute aber im US-Bundesstaat Florida. Das Getue rund um die Königsfamilie in seiner Heimat geht Andy Bell, 54, auf die Nerven. Da ist es dem Sänger der im Jahr 1985 gegründeten Band „Erasure“ ganz recht, in Amerika unerkannt flanieren zu können. Wenn er nicht gerade auf Tour ist, wie zuletzt. Am 13. Juli kommt die dazugehörende Live-CD „World Be Live“ auf den Markt. Die WOCHE-Reporterin Katja Schwemmers hat mit Bell darüber gesprochen.
Leute
An Motoren schrauben und Rennen fahren liegen Gottfried Würcher, 59, und seinem Sohn André, 28, im Blut. Wenn der Sänger des „Nockalm Quintetts“ nicht auf der Bühne steht, ist er in der Werkstatt seines Sohnes zu finden.
Chronik
Die schönste Zeit des Jahres ist da, und viele Menschen aus unserem Land zieht es in die Ferne. Doch wer andere Länder bestaunen möchte, der sollte sich über die örtlichen Gesetze und Gebräuche gut informieren. Denn sonst drohen saftige Geld- und vereinzelt sogar Gefängnisstrafen.
Gesundheit
Die heiße Jahreszeit kann für unsere Augen besonders „reizend“ sein. Zu viel UV-Licht, Chlorwasser, Bakterien, die sich bei Wärme rasch vermehren und Wind aus kühlenden Klimaanlagen verursachen häufig brennende und gerötete Augen. Experten verraten, wie die größten Gefahren gebannt werden.
Gesundheit
Schweißdrüsen sind eine Besonderheit der Natur. Nur wenige Lebewesen besitzen diese Klimaanlage, die beim Menschen aus drei Millionen Drüsen besteht. Groß ist auch die Zahl der Irrtümer rund um den Schweiß.
Politik
Knapp jeder vierte Urlauber verreist mit dem Auto. Doch die Fahrt in den Süden kann zur Kostenfalle werden.
Meinungen
Die türkis-blaue Koalition pocht auf ein neues Gesetz zur „Arbeitszeitflexibilisierung“. Mit Anfang 2019 soll die Höchstarbeitszeit auf zwölf Stunden am Tag und 60 Stunden in der Woche angehoben werden. Die Wirtschaft beruft sich auf die Wettbewerbsfähigkeit und sieht keine Verschlechterungen für die Arbeitnehmer in unserem Land. Deren Vertreter sprechen hingegen von Lohnraub und weisen auf die gesundheitlichen Folgen einer 60-Stunden-Woche hin. Auch Streiks stehen im Raum.
Pipperln und Papperln
Berggasthof Biberg
Kehlbach 43
5760 Saalfelden
Chronik
Die Konzentration von kleinen Kunststoffpartikeln ist im Mittelmeer fast vier Mal so hoch wie in der meistverschmutzten Zone im Pazifik. Die Touristenscharen lassen die Abfallbelastung während der Sommermonate zusätzlich ansteigen.
Meinungen
Zwischen 20,93 Euro und 26,73 Euro, je nach Bundesland, überweisen wir Monat für Monat an das „Gebühren Info Service“ (GIS). 17,21 Euro davon bekommt der ORF. Die FPÖ will die „Zwangsgebühr“ abschaffen. Schweden, Dänemark und Finnland haben auf eine Steuer-Finanzierung umgestellt. Geld aus dem Staatsbudget würde aber „zur direkten Abhängigkeit vom Wohlwollen der Regierungsparteien führen“, fürchten ORF-Redakteurssprecher. Mehr Geld für Privatsender wollen fast alle Politiker.
Thema
Die EU will wissen, was die Bürger in den 28 Mitgliedsstaaten von der Sommerzeit halten. Abstimmung ist die Internet-Befragung aber keine. Sie hat keinerlei rechtliche Folgen. Doch Millionen Anfragen haben die Seite kurz lahmgelegt.
Politik
Wie die neue deutsche Asylregelung künftig genau aussehen soll, steht noch in den Sternen. Deutschland will Flüchtlinge an der Grenze zu unserem Land innerhalb von 48 Stunden zurückweisen, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land einen Asylantrag gestellt haben. Dazu braucht es aber Abkommen mit den betroffenen Ländern.
Natur
Mit schöner Regelmäßigkeit tauchen an den Küsten Europas wundersame Wesen auf, die Badegästen nervöse Zuckungen entlocken und ihnen das Schwimmen im Meer vermiesen. Die Rede ist von Quallen, den außerirdisch wirkenden Nesseltierchen. Die hochgiftige „Portugiesische Galeere“ sorgte heuer bereits mehrmals für ein tagelanges Badeverbot an den Stränden der spanischen Baleareninsel Mallorca.
Meinungen
Der Lobautunnel ist das rund acht Kilometer lange Herzstück der umstrittenen Wiener Nordostumfahrung (S1). Er soll in bis zu 60 Metern Tiefe unter dem Nationalpark Donau-Auen im Osten Wiens und der Donau durchführen. Der Baubeginn ist für nächstes Jahr geplant. 1,5 Milliarden Euro sind für den Tunnelabschnitt veranschlagt. Im Mai hat das Bundesverwaltungsgericht grünes Licht für das umstrittene Projekt gegeben. Die Gegner wollen es jetzt beim Verfassungsgerichtshof bekämpfen.
Chronik
Der Kater „Fritzi“ wurde Opfer eines Jägers. Er ist eines von 30.000 Haustieren, die jährlich „unabsichtlich“ oder „zum Schutz der Wildtiere“ von Waidmännern erschossen werden. Jetzt will sich der Österreichische Tierschutzverein für ein Haustier-Abschussverbot stark machen. „Fritzis“ Jäger droht eine Haftstrafe.
Leute
Der Fado ist ihr Leben. Und Mariza, 44, trägt ihn hinaus in die Welt. Sie ist Portugals berühmteste Fado-Sängerin und die beste Botschafterin für diese Volksmusik, die eher traurig und schwermütig klingt.
Aus aller Welt
Des Monahan aus Waterford in Irland ist 84 Jahre alt und würde unter anderen Senioren kaum auffallen. Doch der rüstige Pensionist kann etwas, das nur wenige Männer beherrschen. Er weiß perfekt mit Lippenstift und Kajalstift umzugehen.
Schicksal
Leonie, 11, kam kleinwüchsig zur Welt und ihr sehnlichster Wunsch war, größer zu sein. Deshalb wurden ihr Schienen implantiert, die ihre Beine in sechs Monaten um 5,5 Zentimeter „wachsen“ ließen. Doch der Preis für diese wenigen Zentimeter war hoch – zu hoch. Nachdem ihr die Schienen wieder entfernt wurden, liegt das Mädchen im Wachkoma. Leonie wird für immer ein Pflegefall sein.
Musik
Sie wirkt feengleich. In ihrem langen, weiten Kleid und dem feuerroten Haar, das ihr tief in die Stirn fällt, macht Florence Welch, 31, aus England keinen alltäglichen Eindruck. Der spiegelt sich auch in ihren Liedern wider. Mit ihrer Band „Florence + the Machine“ veröffentlicht sie am Freitag ein neues Album mit dem Titel „High As Hope“. Eine Frau, die sich nicht verstellt und sich freut, für andere Frauen ein Vorbild zu sein, wie sie der WOCHE-Reporterin Katja Schwemmers erzählt hat
Thema
Wer eine Leistung erbringt, wird belohnt. Nach diesem Prinzip gibt es in Vorarlberg Geld für Migranten. Ein Vorgehen, das bundesweit zu lasch gehandhabt wird. Zudem möchte Landeshauptmann Markus Wallner die Pflege daheim besser gefördert wissen.