Jetzt anmelden
Musik
Das Lied „You‘re Beautiful“ hat ihn vor fünfzehn Jahren reich und weltberühmt gemacht, doch James Blunt ist danach nicht weggedriftet, sondern – dank beständig gefälliger Lieder, immensem Fleiß und seinem herzig-drolligen Wesen – geblieben. Inzwischen ist der 45jährige ehemalige Elitesoldat bei seinem sechsten Studioalbum angekommen, das „Once Upon A Mind“ heißt und wieder etwas ursprünglicher und handgemachter klingt als die vorherigen Alben. Der Künstler hat dafür sogar alte Kleider aus dem Schrank geholt, erzählte er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth.
Musik
Eineinhalb Stunden dauert der Flug von Wien nach Hamburg (D). Diese 90 Minuten reichen aber auch
dem „Boss“ Bruce Springsteen, 70, Anschauliches aus seinem Leben zu bieten. Zusammengefasst im Film „Western Stars“, benannt nach seinem gleichnamigen Album. Live-Aufnahmen eines einzigartigen Konzertes bilden die Basis des Filmes, der noch um Archivaufnahmen sowie selbstkritische Betrachtungen des Künstlers ergänzt wurde. Der Streifen ist in den nächsten Tagen in ausgewählten Kinos zu sehen, am 14. und 17.11., Filmhaus, 24.11., Filmcasino, alle Wien. Der
WOCHE-Reporter Steffen Rüth hat sich vorab bei der Europa-Premiere in London (England) mit dem Künstler unterhalten.
Musik
Im Mai hat Max Raabe, 56, mit seinem „Palast Orchester“ und zahlreichen Gästen wie Herbert Grönemeyer, Lars Eidinger, Mr. Lordi und Lea in Berlin (D) sein stimmungsvolles und üppiges „MTV Unplugged“-Album aufgenommen. Es ist ab Freitag, 22. November, im Handel – das Werk eines Nachtschwärmers. Davon erzählte Raabe dem
WOCHE-Reporter Steffen Rüth im Gespräch.
Musik
Ohne strenge Rituale geht bei Matthias Reim nichts. Sie sind wichtig für ihn, um auf dem geraden Weg zu bleiben. Der Deutsche, der im Jahr 1990 mit dem Lied „Verdammt, ich lieb‘ Dich“ die Hitparaden stürmte und zwischenzeitlich eine schwere finanzielle sowie persönliche Krise zu meistern hatte, kann wieder lachen. Er ist verliebt und hat mit „MR20“ ein frisches Album hergestellt. Es ist sein 20. „MR“ steht für seinen Namen, mehr fiel dem 61jährigen nicht ein, wie er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth im Gespräch verraten hat.