Jetzt anmelden
Musik
Er ist nach wie vor der beliebteste Sänger Italiens und er hat noch immer Ohrwurm-Qualitäten. Das beweist Eros Ramazzotti, 55, auf seinem neuen Album „Vita Ce N‘è“ (So ist das Leben). Weil er nicht langweilig sein wollte, hat er ebenso flotte Melodien darin verpackt, wie er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth erzählt hat.
Musik
Ein Jahr lang hat Michael Bublé die Musik links liegen gelassen. Das Leben seines ältesten Kindes Noah hing am seidenen Faden, nachdem Leberkrebs diagnostiziert wurde. Heute geht es Noah, 5, besser und der 43jährige Papa hat Zeit und Muße gefunden, ein neues Album zu produzieren. Er hat es „Love“ genannt. Darin hat er all seinen Schmerz, seine Hoffnung und seine Ängste, die er um seinen Buben ausgestanden hat, verpackt. Darüber zu reden, fällt ihm schwer, gestand er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth.
Musik
Beklagen kann sich Rita Ora, 28, nicht. Seit mehr als einem Jahr reiht sie Hit an Hit. „Your Song“, „Anywhere“, „Lonely Together“ und „For You“ kamen allesamt beim Publikum prächtig an. Dementsprechend hoch liegt die Latte für „Phoenix“, Oras nach langen Verzögerungen endlich fertig gewordenes zweites Album. Der WOCHE-Reporter Steffen Rüth sprach mit der britischen Sängerin, die zwischen den Welten tanzt. Einmal verrucht, dann wieder fromm.
Musik
Einen facettenreichen Mix aus verschiedenen Stilen bietet die französische Sängerin Vanessa Paradis auf ihrem neuen Album „Les Sources“. Zusammengehalten werden sie von der zarten wie markanten Stimme der 45jährigen, zweifachen Mutter. Sie singt dabei auch von einem Strand, denn das Wasser, sagt Paradis dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth, würde ihr Frieden geben.