Jetzt anmelden
Gesundheit
Ob neues Hüftgelenk, neue Linse oder Tumorentfernung, dank Narkose können Chirurgen vielen Menschen das Leben retten oder erleichtern. Wiewohl der „Narkoseschlaf“ als Segen der Medizin gilt, löst er unter Patienten Ängste aus. Der Anästhesist Dr. Michael Zink aus Klagenfurt (K) erklärt, wieso das unbegründet ist und wie intensiv sich Anästhesisten um ihre Patienten kümmern.
Gesundheit
Die Augen sind ein Spiegel der Seele. Für die Ärzte und Wissenschaftler an der Medizinischen Universität Wien sind sie mehr. Die Netzhaut ist ein Spiegel der Gesundheit, und zwar nicht nur jener der Augen. Eine neue Untersuchung, basierend auf einer hochmodernen Computersoftware, macht einer Studie zufolge bald Augenkrankheiten so früh wie nie zuvor sichtbar. Sogar ein drohender Herzinfarkt, Schlaganfall und Alzheimer sollen in Zukunft damit zu erkennen sein.
Gesundheit
Rund einhundert der mehr als 350 Gelenke in unserem Körper verdanken wir unsere Mobilität. Mit dem Alter drohen aber jedem Zweiten durch Abnützung und jedem Vierten durch eine rheumatische Erkrankung Beschwerden. Der Gelenksspezialist Dr. Peter Zenz erklärt, wann Schmerzen alarmierend sind, eine Operation notwendig ist und warum das künstliche Knie ein Problem sein kann.
Gesundheit
Tausende Frauen entscheiden sich jedes Jahr für die Wiederherstellung einer oder die Vergrößerung beider Brüste mit Hilfe von Implantaten. Die neue Generation der Silikonkissen wartet mit einigen Neuerungen auf, die mehr Komfort, Sicherheit und Verträglichkeit bieten.
Gesundheit
Bis zu fünftausend Menschen erkranken jährlich in unserem Land an Darmkrebs, etwa dreitausend sterben daran. Die wirksamste Hilfe zur Vorbeugung dieser häufig auftretenden Krebsart ist die Darmspiegelung. Sie rettet Leben, wie jenes des bekannten Tenors Placido Domingo. Seit der Entdeckung und Entfernung seines Tumors ermutigt er andere zur Vorsorge.
Gesundheit
Obwohl das Sprechen, Nachrichtensenden und Informieren über das Mobiltelefon oder einen tragbaren Computer zum Alltag geworden ist, herrscht große Unsicherheit über mögliche Langzeitfolgen durch Mobilfunk. Experten des Wissenschaftlichen Beirats Funk (WBF) erklären, welche Bedenken unberechtigt sind und wann doch Vorsicht geboten ist.