Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 44/2021 vom 02.11.2021, Fotos: foodstockbox
Artikel-Bild
Maroni-Risotto
Artikel-Bild
Maronitorte
Artikel-Bild
Maroni-Creme-Suppe
Beliebte Maroni
Esskastanien gehören botanisch gesehen zu den Nüssen. Sie enthalten viel Stärke und wurden früher oft zu Mehl gemahlen und zu Brot verarbeitet. Sie sind ein guter Begleiter zu Fleischgerichten, schmecken als Suppe und eignen sich mit ihrem
süßlich-nussigen Aroma hervorragend für Kuchen und Süßspeisen.
Maroni-Risotto

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel, in Würfeln,
3 Knoblauchzehen, gehackt,
3 EL Olivenöl,
75 g Prosciutto, in Würfeln,
125 g gekochte Esskastanien, gehackt,
400 g Risotto-Reis,
2 EL Thymian, gehackt,
125 ml Sherry,
1,2 l heiße Gemüsesuppe,
50 g Parmesan, gerieben,
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl glasig anschwitzen. Den Prosciutto dazugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Kas-
tanien und Reis zugeben und kurz rundherum anrösten. Thymian und den Sherry dazugeben und vollständig einkochen lassen. Die heiße Suppe portionsweise dazugeben. Dabei jede Portion unter Rühren einkochen lassen. Auf diese Weise die ganze Suppe verbrauchen und den Reis fertiggaren. Das dauert ca. 15–20 Minuten. Parmesan unterrühren und das Risotto mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Tipp: Das Risotto passt auch gut als Beilage zu Fleisch.
Zubereitungszeit: 35 Minuten,
Kosten pro Person: ca. € 2,60

Maronitorte

Zutaten für 1 Springform Ø 24 cm:
Für den Teig:

250 g Mehl,
1 Ei, Salz,
125 g Zucker,
175 g Butter;
für den Belag:
3 Eier,
150 g Butter, Salz,
180 g Zucker, eine Prise Salz,
2 EL Grappa,
600 g vorgegarte Maroni,
200 g Kirschmarmelade,
1 TL Kakaopulver,
1 EL Staubzucker,
Fett für die Form

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Ei, Salz, Zucker und Butter in einer Schüssel vermengen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine Springform füllen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Für den Belag die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Ca. 30 g Zucker einrieseln lassen. Die Butter mit dem restlichen Zucker und den Dottern in einer Schüssel schaumig schlagen. Grappa unterarbeiten. Die Maronen pürieren und ebenfalls unter die Eimasse heben. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Marmelade durch ein Sieb streichen und in einem Topf erhitzen. Den Boden mit der Marmelade bestreichen und die Maronenmasse darauf verteilen. Alles im Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 40 Minuten backen. Vor dem Servieren das Kakaopulver mit dem Staubzucker mischen und den Kuchen damit bestreuen.

Zubereitungszeit: 1 Stunde, Ruhezeit: 2 Stunden,
Kosten pro Torte: ca. € 16,60

Maroni-Creme-Suppe

Zutaten für 4 Personen:
200 g Sellerie,
1 Zwiebel,
2 Knoblauchzehen,
250 g gegarte, geschälte Maronen,
4 EL Butter,
1 l Gemüsesuppe,
125 ml Milch, Salz, Pfeffer,
1 TL Koriander, gemahlen,
250 g Steinpilze,
4 Zweige Thymian,
100 ml Schlagobers,
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Maroni in Stücke brechen. Die Hälfte der Butter in einem Suppentopf erhitzen und Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch darin anbraten. Maroni, Suppe und Milch dazugeben und alles zum Kochen bringen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Alles zugedeckt bei milder Hitze 15–20 Minuten ziehen lassen. Steinpilze sauber abreiben und in feine Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und Pilze und Thymian darin 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe pürieren, das Schlagobers dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Suppe in tiefe Teller geben und mit den Pilzen garniert servieren.

Zubereitungszeit: 40 Minuten,
Kosten pro Person: ca. € 2,90
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung