Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 37/2017 vom 12.09.2017, Foto: babiradpicture
Nach der Trennung von Brad Pitt sucht Angelina Jolie Ablenkung in der Arbeit.
Angelina Jolie – „Ich fühle mich allein“
Angelina Jolie reichte vor einem Jahr die Scheidung von ihrem Mann Brad Pitt, 53, ein. Doch nun macht ihr diese Entscheidung zu schaffen. Trotz der sechs Kinder fühlt sich die 42jährige ohne Mann an ihrer Seite allein. „Es ist hart, allein zu sein. Mir gefällt es nicht“, klagt Jolie.
Ihre Kinder haben die Trennung besser verarbeitet. „Sie haben sich gegenseitig geholfen. Ich weiß jetzt, dass sie füreinander da sein werden, wenn ich einmal nicht mehr da bin“, erzählt die Schauspielerin, die Ablenkung in ihrer Arbeit sucht.

Ihr neuestes Werk ist der Film „Der weite Weg der Hoffnung“. Er handelt von der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha und wird aus der Sicht eines fünfjährigen Mädchens gezeigt. „Bei dem Dreh war mir vor allem mein ältester Sohn Maddox behilflich.“ Der 16jährige stammt aus Kambodscha, Jolie und Pitt haben ihn adoptiert, als er ein Baby war.

„Meine Kinder unterstützen mich. Sie wünschen sich aber, dass ich endlich wieder eine Action-Rolle übernehme und bösen Buben in den Hintern trete“, lacht Jolie. Vorerst versucht sie aber, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung