Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 19/2017 vom 09.05.2017, Foto: Voyagerix/Fotolia
Augenbrauen immer erst von unten zupfen.
Für die Schönheit
Tipps gegen trockenes Haar, Pigmentflecken, Nasenröte und vieles mehr.
Bei trockenem Haar hilft folgende Honig-Ei-Maske. Dazu ein Eigelb, einen Teelöffel Honig und zwei Teelöffel Olivenöl vermengen und ins handtuchtrockene Haar geben. Eine halbe Stunde einwirken lassen und anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen.

Prinzipiell sollten Gesichtscremes nur dünn aufgetragen werden. Wer kurz nach dem Auftragen ein Spannungsgefühl verspürt, sollte zu einer fetthaltigeren Creme greifen. Wird eine stark fettende Creme verwendet, sollte das überschüssige Fett nach zehn Minuten mit einem Wattebausch entfernt werden.

Unschöne Pigmentflecken auf der Haut verschwinden, wenn die Flecken mit einer Ringelblumensalbe behandelt werden.
*

Eine Wohltat für geschundene Stimmbänder ist das Inhalieren mit Kamillentee. Dazu den Tee in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Anschließend den Dampf tief einatmen. Wer will, kann sich ein Handtuch über den Kopf geben und über die dampfende Schüssel beugen. Dadurch kann der Dampf nicht so leicht entweichen, das Inhalieren fällt leichter.

Nasenröte wird schnell beseitigt, indem Sie einen Wattebausch in heißes Wasser tauchen und die Nasenspitze damit vorsichtig betupfen.

Augenbrauen immer erst von unten zupfen. Das macht den Blick wacher und die Augen größer. Oben nur einzelne Härchen wegnehmen.

Getönte Haare verblassen schnell. Verwenden Sie nach dem Tönen daher stets ein Shampoo für getöntes Haar, dann bleibt die Farbe viel länger schön.

Fußnägel immer möglichst gerade abschneiden, damit sie an den Seiten nicht einwachsen.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung