Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 15/2017 vom 11.04.2017, Foto: Mjucha/Fotolia
Welke Kräuter werden wieder frisch, wenn sie auf Küchenpapier gelegt und mit Wasser besprüht werden.
Für den Haushalt
Kräuter, Steaks und Biskuit richtig behandeln
Welke Kräuter werden wieder frisch, wenn sie auf Küchenpapier gelegt und mit Wasser besprüht werden. Anschließend die Kräuter kurz in den Kühlschrank legen. Danach sind sie wieder wunderbar zu verwenden.

Biskuit lässt sich am besten in dünne Stücke schneiden, wenn es nach dem Backen einige Stunden geruht hat und vollständig ausgekühlt ist.

Steaks sollten nicht gespickt werden. Denn die Fleischfasern würden zerreißen und das Fleisch beim Braten austrocknen. Besser ist es, die Filets auf dünne Speckscheiben zu legen und danach zu braten.

Glasklar werden Eiswürfel, wenn abgekochtes Wasser zum Einfrieren genommen wird.

Thunfisch aus der Dose wird nicht nur in Öl angeboten. Es gibt ihn auch in der kalorienärmeren Variante im eigenen Saft. Vor dem Verarbeiten aber immer in einem Sieb abtropfen lassen.
*

Eingerostete Schrauben lassen sich herausdrehen, wenn Sie etwas Petroleum oder Terpentin daraufgeben.

Rostflecken auf Nickel verschwinden, wenn sie mit Öl bestrichen und nach drei Tagen mit einem mit Salmiakgeist befeuchteten Tuch abgerieben werden.

Lackierte Holzfußböden bleiben auf „Hochglanz“, wenn sie jede zweite Woche mit halbgetrocknetem Kaffeesatz behandelt werden. Dabei wird der Kaffeesatz mit einem Lappen verrieben und danach aufgesaugt.

Pinsel bleiben wesentlich elastischer und patzen nicht, wenn Sie nur das vorderste Drittel in die Farbe tauchen.

Stehen Möbel zu nah an der Wand, könnte die Luftzirkulation dahinter stark beeinträchtigt werden und ein feucht-warmes Schimmelparadies entsteht.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung