Jetzt anmelden
Leute
Die Herzogin Kate, 37, und die Markgräfin Rose Hanbury, 35, waren bis vor Kurzem noch beste Freundinnen.
Leute
Hallo und grüß Gott“, meldete sich Waltraut Haas, 91, am Mobiltelefon ihres Sohnes Marcus Strahl, 51, der am Sonntagnachmittag bei ihr im Spital war. Die Stimme des „Mariandls der Nation“ wirkte fröhlich, obwohl sie eine schwere Operation hinter sich hatte. Ein doppelter Oberschenkelhalsbruch verlangte das ganze Können der Chirurgen.
Leute
Sie ist eines der Aushängeschilder der Oper. Die aus Lettland stammende Mezzosopranistin Elina Garanca. Die 42jährige Mutter zweier Töchter im Alter von vier und acht Jahren pendelt zwischen ihrer fürsorglichen privaten Rolle und jener der gefeierten Sängerin auf der Bühne hin und her. Ein täglicher Drahtseilakt. Dies hat sie zum Thema ihres neuen Buches „Zwischen den Welten“ gemacht, das im ecowin-Verlag erschienen und jetzt im Handel erhältlich ist. Eine schöne Lektüre, die tiefe Einblicke in das Seelenleben einer Künstlerin gibt. Darüberhinaus singt sie an der Wiener Staatsoper eine schöne Rolle, eine Traumrolle, wie sie sagt, die „Santuzza“ in „Cavalleria Rusticana“ (am 15., 18. und 23. März). Anlass für ein Gespräch über das Schöne im Leben.
Leute
Der deutsche Schauspieler Elmar Wepper ist seit Jahrzehnten eine feste Größe in der heimischen Kino- und Fernsehlandschaft und machte schon in jungen Jahren erste Erfahrungen vor der Kamera. Am Dienstag, 16. April, feiert der Publikumsliebling seinen 75. Geburtstag und ist immer noch aktiv.
Leute
Der Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg, 51, wundert sich in seinem neuen Programm „Wunderboi“ (Termine unter www.inskabarett.at) über vieles. Unter anderem darüber, dass der liebe Gott mit uns Menschen nicht schon längst die Geduld verloren hat und zu uns herunterbrüllt: „Hallo, ich habe euch nach meinem Ebenbild geschaffen. Da meinte ich auch das Hirn.“
Leute
Lieder wie „Schöne Maid“ oder „Komm gib mir deine Hand“ machten den deutschen Schlagersänger Tony Marshall berühmt.
Leute
Sie war eine begnadete Verkupplerin, wäre aber nie in ihre eigene Sendung gegangen, sagte Elizabeth T. Spira oft. Die Journalistin hat in ihrer Sendung „Liebesg‘schichten und Heiratssachen“ Menschen geholfen, die große Liebe zu finden. Nun ist Spira im Alter von 76 Jahren gestorben.