Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 07/2017 vom 14.02.2017, Foto: picturedesk.com
Frank-Walter Steinmeier (li.), Alexander Van der Bellen (re.)
Steinmeier verdient weniger als unser Bundespräsident
Am 19. März tritt Frank-Walter Steinmeier sein Amt als deutscher Bundespräsident an. Im Gegensatz zu seinem hiesigen Amtskollegen ist der 61jährige Sozialdemokrat aber ein Gehalts-„Armutschkerl“.
Er verdient künftig 214.000 Euro pro Jahr, 78.000 Euro „Aufwandsgeld“ kommen dazu. Insgesamt sind das 292.000 Euro pro Jahr.

Unser Bundespräsident verdient deutlich mehr. Alexander Van der Bellen, 73, bekommt 24.516 Euro brutto im Monat, 14 Mal pro Jahr. Das ergibt ein Jahres-Einkommen von etwa 343.200 Euro, satte 51.000 Euro mehr als sein deutscher Amtskollege.

Im Nachbarland gibt es für den Bundespräsidenten eine Dienstvilla in der Hauptstadt Berlin. Die Wiener Präsidentenvilla in Döbling wurde im Jahr 2007 verkauft und danach abgerissen. Aber auch unser Staatsoberhaupt hätte Anspruch auf eine Amtswohnung. Der frühere Grünen-Chef Van der Bellen hat darauf verzichtet.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung