Neues Buch enthüllt den Ausstieg von Harry und Meghan aus der königlichen Familie
Herzogin Meghans, 38, und Prinz Harrys, 35, Ausstieg aus der britischen Königsfamilie sorgte im März dieses Jahres für Aufsehen. Jetzt soll das neue Buch „Finding Freedom“ („Freiheit finden“) ihre Ansicht zum Abschied darstellen. Und die hat es in sich.
„Das Enthüllungswerk hat im Palast bereits zitternde Knie verursacht“, verrät ein Informant. Schließlich stand für die Briten bislang unbestritten fest, dass die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle die volle Verantwortung dafür trägt, dass sich Prinz Harry von seiner Familie und seiner Heimat abwendete.

In Wahrheit soll Harry der Auslöser des royalen Abganges gewesen sein. „Ich brauche nicht diesen filmreifen Moment, in dem ich aus dem Auto steige und hundert Fotografen winken muss, bevor ich ein Gebäude betrete“, soll der Prinz einem Freund anvertraut haben.
Der 35jährige hatte demzufolge schon immer Probleme mit der britischen Monarchie, die in dem Buch als „gnadenlose
Maschine“ beschrieben wird. „Harry verglich den Konflikt damit, vor einem Erschießungskommando zu stehen“, heißt es in dem brisanten Werk.

Zudem sollen Meghan und ihre Schwägerin Kate, 38, nichts gemeinsam gehabt haben, außer, dass sie beide im Kensington-Palast wohnten. Kate habe Meghan schikaniert und soll ihr auch nicht das Geringste über das Leben als Adelige am Hof beigebracht haben. Die beiden Damen waren angeblich sogar einmal gleichzeitig in demselben Geschäft einkaufen – getrennt, obwohl Meghan lieber mit Kate unterwegs gewesen wäre.

Aber auch die eigenen Angestellten hätten sich Harry und Meghan gegenüber „wie falsche Schlangen“ verhalten. Als „Showgirl mit viel Gepäck“ soll die bürgerlich Angeheiratete immer wieder verspottet worden sein. Auch nicht besonders nett – selbst Prinz William, 38, soll Harry immer wieder vor „diesem Mädchen“ gewarnt und ihre Absichten infrage gestellt haben – bis es zum Bruch zwischen den Brüdern kam. Das ehemals innige Verhältnis wird allerdings nur schwer wieder herzustellen sein. Besonders jetzt, da sich Harry mit Meghan ein neues Leben in Los Angeles (USA) aufgebaut hat und das Buch die Kluft zwischen der Familie vermutlich nur noch weiter aufreißen wird.

„Finding Freedom“ erscheint am 11. August in England. Wann das Buch auf Deutsch erscheint, steht noch nicht fest.