Jetzt anmelden
Jenseits der Mauer: Kunst und Alltagsgegenstände aus der DDR
Der Band zeigt mehr als 2.500 Stücke aus dem Wendemuseum in Los Angeles (USA), das sich der Kultur und Bildsprache des früheren Ostblockes widmet. Noch nie gab es ein Buch mit so umfangreichem Spektrum: offizielle Symbole und oppositionelle Ausdrucksformen, Spektakuläres und Alltägliches, Massenproduziertes und Handgemachtes, Witziges und Tragisches.
Justinian Jampol:
Jenseits der Mauer:
Kunst und Alltagsgegenstände aus der DDR
,
Taschen Verlag, 904 S., € 99,99

Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung