Jetzt anmelden
Die Mathematik des Daseins
In seiner „Geschichte der Spieltheorie“ spannt der österreichische Bestseller-Autor Rudolf Taschner einen Bogen vom 16. Jahrhundert, in dem Blaise Pascal die Wahrscheinlichkeitsrechnung erfand, über Ludwig Wittgenstein, der die Welt als Sprachspiel begriff, bis in die Gegenwart der globalen Finanzmärkte. Ein Buch über die Mathematik als Sinnsuche.
Rudolf Taschner:
Die Mathematik des Daseins
,
Hanser Verlag,
252 Seiten, € 22,60
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung