Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 36/2022 vom 06.09.2022, Foto: stock.adobe.com
Artikel-Bild
Der Drang nach Aufmerksamkeit.
Der Drang nach Aufmerksamkeit
Suchen Sie auf der „Bühne des Lebens“ gerne das Rampenlicht? Streben Sie danach, bewundert zu werden? Oder sind Sie eher still und bescheiden? Testen Sie selbst, ob Sie zu jenen gehören, die sich gerne in den Mittelpunkt drängen.
Sie hat schon wieder damit geprahlt, wie gut sie kocht. Und zum gefühlt hundertsten Mal hat sie von ihrem Urlaub erzählt. Kaum ein anderer ist zu Wort gekommen. Immer muss sich Tanja in den Mittelpunkt drängen, das nervt schon“, beschreibt Julia, wie sich die Freundin auf einem Fest wieder einmal in Szene gesetzt hat.

Ständig auf der Jagd nach Aufmerksamkeit, ob in der realen oder im virtuellen Raum von Facebook oder Twitter, deutet darauf hin, sein „Ego“ aufpolieren zu wollen. Wer zur Selbstdarstellung neigt, sollte sich verdeutlichen, dass der eigene Wert nicht vom Urteil anderer Menschen abhängt. Die Psychologin Becky Spielman empfiehlt, genau zu beobachten, auf welche Weise wir nach positiver Zustimmung suchen.

„Jemand, der sich in den sozialen Medien regelmäßig präsentiert, nur um fremden Menschen ein Kompliment zu entlocken, der ,fischt‘ nach Bewunderung. Diese trügerische Form von Bestätigung stärkt nur kurzfristig das Selbstwertgefühl. Ehrliche Anerkennung hingegen kommt meistens dann, wenn sie am wenigsten erwartet wird“, sagt die Expertin. Wer solch ein Verhalten an sich entdeckt, sollte sich verdeutlichen, dass der eigene Wert nicht vom Urteil anderer Menschen abhängt. Eine gute Übung sei, sich manchmal zurückzunehmen, etwa in großer Runde gelassen zu schweigen und bewusst zuerst die anderen reden zu lassen.

Kreuzen Sie im Test jeweils eine Antwort an, zählen Sie die Punkte zusammen und finden Sie anhand der Auswertung heraus, ob Sie nach Bewunderung, Aufmerksamkeit oder Komplimenten „fischen“.

Wollen Sie immer im Mittelpunkt stehen?

1. Wie wichtig ist Ihnen teure Markenkleidung?
a. Überhaupt nicht wichtig. (0 Punkte)
b. Absolut wichtig, weil ich auffallen und andere beeindrucken will. (2 Punkte)
c. Nicht so wichtig, nur wenn mir ein Teil wirklich gut gefällt. (1 Punkt)

2. Können Sie auf einem Fest die ganze Gesellschaft unterhalten?
a. Nur wenn andere Gäste auch mitmachen. (1 P)
b. Klar, so etwas liegt mir. (2 P)
c. Nein, überhaupt nicht. (0 P)

3. Sie bekommen im Restaurant statt Erdäpfelsalat einen grünen Salat serviert. Wie reagieren Sie?
a. Verärgert und so laut, dass es die Leute am Nebentisch mitbekommen. (2 P)
b. Ohne emotional zu werden, weise ich den Kellner auf das Versehen hin. (1 P)
c. Ich sage gar nichts und gebe mich mit dem grünen Salat zufrieden. (0 P)

4. Ein Freund erzählt Ihnen stolz von einem persönlichen Erfolg. Wie reagieren Sie?
a. Ich sage ihm, dass ich mich mit ihm freue. (0 P)
b. Ich sage „Glückwunsch“. (1 P)
c. Ich lasse ihn kaum ausreden und erzähle
ihm von meinen eigenen Erfolgen. (2 P)

5. Während einer Feier stehe ich als „Geburtstagskind“ die ganze Zeit im Mittelpunkt. Danach …
a. genieße ich es, allein zu sein. (1 P)
b. erscheint mir das Alleinsein erschreckend leer. (2 P)
c. bin ich völlig erschöpft, weil ich das gar nicht mag. (0 P)

6. Wollen Sie in Diskussionen immer Recht behalten?
a. Nur, wenn ich bessere Argumente habe. (1 P)
b. Ja, ich gebe ungern nach. (2 P)
c. Nein, ich halte mich lieber zurück. (0 P)

7. Liegt es Ihnen, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen?
a. Das hängt von der Situation ab. (1 P)
b. Eher nicht, das überlasse ich lieber anderen. (0 P)
c. Auf jeden Fall. (2 P)

8. Neigen Sie dazu, in Gegenwart anderer möglichst laut zu sprechen?
a. Nein, ich rede immer leise und dezent. (0 P)
b. Nur wenn es um etwas geht, das mir wichtig ist. (1 P)
c. Ich rede stets mit lauter Stimme. (2 P)

9. Sie dürfen bei einer Fernseh-Sendung mitmachen. Welche Tätigkeit übernehmen Sie?
a. Hauptdarsteller.(2 P)
b. Regisseur. (1 P)
c. Kamera-Assistent.(0 P)

10. Beim Tanzen …
a. fürchte ich, ungeschickt zu wirken. (0 P)
b. folge ich einfach dem Rhythmus der Musik. (1 P)
c. bewege ich mich so ausdrucksstark, dass mir alle zuschauen. (2 P)

11. Wenn ich etwas erzähle …
a. achte ich darauf, sachlich zu bleiben.(0 P)
b. orientiere ich mich danach, ob mein Gesprächspartner daran interessiert ist. (1 P)
c. genieße ich es, mich reden zu hören.(2 P)

12. Wenn ich nicht beachtet werde …
a. stört mich das nicht, dann beschäftige ich mich mit mir selbst. (1 P)
b. bin ich froh, dass ich meine Ruhe habe. (0 P)
c. versuche ich, auf mich aufmerksam zu machen. (2 P)

Hier finden Sie die Antwort

0 bis 8 Punkte: Bewundert und gelobt zu werden, ist Ihnen unangenehm. Vom Urteil anderer sind Sie kaum abhängig. Vielmehr ruhen Sie in sich, so dass Sie sich selbst genügen. Dem Trubel der Welt messen Sie nahezu keine Bedeutung bei. Ihre bescheidene Art macht Sie sympathisch.
Tipp: Achtung, wenn Sie Ihr Licht ständig unter den Scheffel stellen, werden Sie leicht unterschätzt. Scheuen Sie sich nicht davor, öfter auch Ihre Stärken zu zeigen.

9 bis 16 Punkte: Es sieht so aus, als lebten Sie mit Ihren Gefühlen in einer wohlmeinenden Partnerschaft. Sie lassen sich ab und zu gerne im Freundes- oder Familienkreis feiern. Unaufdringlich finden Sie sich als fröhlicher Unterhalter zurecht. Wobei Sie keineswegs das Bedürfnis haben, bewundert oder gelobt zu werden.
Tipp: Bleiben Sie so zwanglos und unkompliziert wie Sie sind. Ganz sicher werden Sie von mehr Menschen anerkannt und bewundert als die nervenden Selbstdarsteller, die sich bei jeder Gelegenheit in den Mittelpunkt drängen.

17 bis 24 Punkte: Um bewundert und anerkannt zu werden, spielen Sie gerne ausdrucksstarke Rollen. Wenn Sie im Mittelpunkt stehen, blühen Sie auf und sind in Ihrem Element. Sie tun alles, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dabei neigen Sie dazu, es zu übertreiben. Was für Ihr Umfeld durchaus nervig und anstrengend werden kann.
Tipp: Versuchen Sie, sich häufiger entspannt und gelassen zurückzulehnen und lassen Sie bewusst anderen den Vortritt. Das kann nicht nur für Ihr Umfeld, sondern auch für Sie selbst durchaus erholsam sein.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung