Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 18/2022 vom 03.05.2022, Foto: Suvi Mahonen / CATERS NEWS
Artikel-Bild
Wunschbaby Nummer zwei kostete die Eltern ein Vermögen.
Schwanger mit 47 – Baby statt Wechseljahre
Eine Schwangerschaft ist auch bei künstlicher Befruchtung, wie jede Schwangerschaft, eine Überraschung, ein Wunder, zumal im Alter von 47 Jahren. Und für dieses Wunder hat die 47jährige Suvi Mahonen aus Gold Coast (Austalien) gemeinsam mit ihrem Mann Luke, 50, insgesamt 165.000 Euro ausgegeben.
Die Journalistin begann bereits im Mai 2015 mit dem Versuch, durch "In-vitro-Fertilisation" (auf Deutsch: Befruchtung im Reagenzglas) schwanger zu werden – zwei Jahre nachdem sie ihre inzwischen achtjährige Tochter Amity zur Welt gebracht hatte.

"Doch es wollte auch nach kräftezehrenden 27 Versuchen einfach nicht klappen", erzählt Mahonen. Nach zernmürbenden Jahren mit negativen Ergebnissen entschied sich das Paar deshalb, in eine Spezialklinik in Sankt Peterspurg (Russland) zu reisen, wo sie knapp 30.000 Euro für drei weitere Versuche mit einer Eizellspende ausgaben.

"Wir bereiteten uns erneut darauf vor, enttäuscht zu werden. Doch beim 30. Versuch war der Test positiv und es flossen Freudentränen", berichtet der bladige Zweifachpapa voller Stolz.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung