Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 02/2022 vom 11.01.2022, Foto: HENRY NICHOLLS / REUTERS / picturedesk.com
Artikel-Bild
Die Sängerin Lady Gaga liebt den großen Auftritt.
Bereit für die Lila Mode-Laune
Sie ist ein bisschen „Lavendel“ und ein wenig „Milka-Kuh“, die Modefarbe des Jahres 2022. Tatsächlich ist ihr Name „Very peri“ und in der Welt der Farben ist sie sogar neu. Die ausdrucksstarke, neue Lila-Variante soll lebhaft wirken und wieder mehr Fröhlichkeit vermitteln.
Für die einen ist es Lila, für die anderen Violett, für die Erfinder ist es „Very peri“, eine „blauviolette Schattierung mit rötlich-violettem Unterton“, die es so noch nicht gegeben hat, sagt Laurie Pressman, Vizepräsidentin des Pantone-Farb-Institutes in den USA, das alle Jahre die Farbe des Jahres kürt. „Nach 23 Jahren haben wir eine neue Farb-Schattierung kreiert. Darin treffen die Treue und Beständigkeit von Blau auf die Energie und Aufregung von Rot, was zu einer ausdrucksstarken Mischung führt, die Mut und Kreativität zum Ausdruck bringen soll.“

Ein bisschen Mode-Mut kann nicht schaden, wenn „Very peri“ in den Kleiderschrank Einzug hält. Die Farbe eignet sich für Menschen, die Individualität ausstrahlen möchten, ihre Meinung vertreten und selbstbewusst sind. Dass Lila und Violett alt machen, ist ein überholtes Klischee, versichern Mode-Expertinnen. Die gesamte Farbfamilie lässt sich in jedem Alter tragen und wunderbar kombinieren. „Die neue Trendfarbe gibt‘s in Schattierungen vom zarten Flieder-Peri bis zum leuchtenden Dunkelviolett. Ruhige Farbkombinationen können abschattierte Ton-in-Ton-Kombis sein, zum Beispiel ein Seidentop in Flieder mit einem Plisseerock in ‚Very peri‘. Natürlich sehen Schwarz, Grau, Weiß und Beige in Kombination immer gut aus. Wer es bunter möchte, setzt mit Gelbnuancen wie Senf oder Curry schöne Akzente“, rät die Stilberaterin Susanne Voggenberger aus Mödling (NÖ). Sie empfiehlt Rot- und Braunhaarigen die neue Modefarbe als Accessoire zu tragen, etwa als Schuhe oder Tasche. „Menschen mit kühlblonden oder schwarzen Haaren hingegen steht ‚Very peri‘ gut zu Gesicht, lässt sie richtiggehend strahlen.“

Generell gilt, starke Farben wirken im Alltag am besten, wenn sie nur in einem Kleidungsstück eingesetzt werden. „Besonders modisch ist es, wenn die neue Farbe als Hose mit hoher Taille oder Grobstrickpullover getragen wird.“
Ein ganzes Kleid in „Very peri“ braucht einen entsprechenden Anlass, so wie es Lady Gaga bei der Filmpremiere von „House of Gucci“ gezeigt hat.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung