Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 41/2021 vom 12.10.2021, Fotos: Gräfe und Unzer Verlag/Frank von Wieding
Artikel-Bild
Fassolatha (griechische Bohnensuppe)
Artikel-Bild
Bakaliaros (Fischkroketten)
Artikel-Bild
Lammkoteletts
Artikel-Bild
Tirokafteri (Scharfer Käse)
Artikel-Bild
Rezepte aus dem Buch:
Ein Hoch auf das Leben
„Meine Küche für Familie und Freunde“
von Vicky Leandros
ISBN 978-3-8338-7968-5
Gräfe und Unzer Verlag
€ 26,90
Mit der Familie kochen
Köstliches von Fisch und Fleisch, Vegetarisches und feine Desserts, alles nach griechischer Tradition. Dies vereint Vicky Leandros in dem mit ihren Kindern verfassten Kochbuch.
Fassolatha (griechische Bohnensuppe)
Zutaten für 4 Personen:
1 Handvoll Stangenselleriegrün, 2 große Zwiebeln, 150 g Knollensellerie, 400 g getrocknete weiße Bohnen, 3 Karotten, 150 g passierte Paradeiser, 150 ml Olivenöl, Salz, frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer, Saft von ½ Zitrone
Zubereitung:
Bohnen über Nacht einweichen. In neuem Wasser aufkochen lassen. Das Selleriegrün waschen. Die Zwiebeln fein hacken. Den Knollensellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Bohnen, Zwiebeln, Knollensellerie und die Hälfte des Selleriegrüns in einen großen Topf geben. So viel Wasser aufgießen, dass alles gut bedeckt ist. Einmal zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und die Bohnen bei mittlerer Hitze schon einmal ca. 70 Min. kochen lassen. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Nach besagten 70 Min. mit den passierten Paradeisern und dem restlichen Selleriegrün zu den Bohnen geben und alles weitere 30 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann das Olivenöl dazugeben und die Suppe noch einmal 5 Min. weiterkochen. Die Bohnensuppe kräftig salzen und pfeffern und zum Schluss den Zitronensaft hinzugeben.
Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden,
Kosten pro Person: ca. € 1,20

Bakaliaros (Fischkroketten)
Zutaten für 4 Personen:
1 kg Kabeljaufilets (ohne Haut; ersatzweise jeder andere weiße Seefisch), 1 große Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 großer Paradeiser, 2 Eier, 80 g Semmelbrösel, 4 EL fein gehackte Petersilie, 1 TL getrockneter Oregano, 1 TL Worcestershiresauce, 6 EL Olivenöl, Salz, frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer, Mehl zum Panieren
Zubereitung:
Den Kabeljau in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Den Paradeiser häuten, vierteln (dabei den Stielansatz herausschneiden) und durch ein Sieb passieren. Die Eier in ein Schälchen aufschlagen und leicht verquirlen. Alles vorsichtig mit den Semmelbröseln, der gehackten Petersilie, dem Oregano, der Worcestershiresauce und 3 EL Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Aus der Masse kleine Kroketten formen. In Mehl wenden und in einer beschichteten Pfanne im restlichen Olivenöl goldgelb ausbacken.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten,
Kosten pro Person: ca. € 9,60

Lammkoteletts
Zutaten für 8 Personen:
1 Knoblauchzehe, 2 kleine Lammkarrees (à ca. 300 g), Salz, 4 EL Olivenöl, 2–3 EL Zitronensaft, 75 ml Rind- oder Geflügelsuppe
Zubereitung:
Den Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen. Den Knoblauch in dickere Scheibchen schneiden. Die Lammkarrees rundum salzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch zugeben und das Lamm bei starker Hitze von jeder Seite 2–3 Min. scharf anbraten. Bitte den Knoblauch herausnehmen, wenn er zu dunkel werden sollte. Die Karrees in eine feuerfeste Form geben, mit dem Bratöl aus der Pfanne sowie dem Zitronensaft beträufeln, die Suppe angießen und die Form in den Ofen schieben. Nach ca. 5 Min. auf 200 Grad herunterschalten und die Karrees noch 10–15 Min. weiterbraten – dann sind sie rosa. Aus dem Ofen nehmen, in einzelne Koteletts schneiden und sofort servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten,
Kosten pro Person: ca. € 3,90

Tirokafteri (Scharfer Käse)
Zutaten für 4 Personen:
2 frische rote Chilischoten, 1⁄3 Knoblauchzehe, 1–2 EL Olivenöl, ½ TL Honig, ½ TL edelsüßes Paprikapulver, ½ TL rosenscharfes Paprikapulver, 200 g Feta, 100 g griechischer Joghurt (10 % Fett), ein paar Chiliringe zum Garnieren
Zubereitung:
Die Chilischoten halbieren und die scharfen Kernchen herauskratzen. Mit dem Knoblauch, dem Öl, dem Honig und den beiden Paprikapulvern in einen Mixer geben und fein pürieren. Den Feta in einer Schale mit den Fingern zerbröseln. Erst das Joghurt, dann die Mischung aus dem Mixer dazugeben und alles mit einem Löffel vermengen – nicht zu lang, denn dieser Dip muss in der Konsistenz unbedingt stückig sein. Zum Servieren mit ein bisschen Chili garnieren, damit Ihre Gäste darauf gefasst sind, dass es scharf wird.
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten,
Kosten pro Person: ca. € 0,90
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung