Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 18/2019 vom 29.04.2019, Foto: Pro Imago
Frank Elstner, 77
Parkinson-Patient Frank Elstner, 77: Ärzte erkannten seine Krankheit nicht
Drei Jahre lang hielt die Fernseh-Legende Frank Elstner („Wetten, dass …?“-Erfinder, „Verstehen Sie Spaß?“) ihre Parkinson-Erkrankung geheim.
Dem hat der 77jährige nun ein Ende gesetzt. „Ja, ich habe Parkinson“, sagt er und verrät, dass er bereits vor fünf Jahren den Verdacht hegte, an Schüttellähmung erkrankt zu sein. „Anfangs habe ich das nicht ernst genommen. Ein frühes Symptom war das Schlafwandeln. Ich habe bei einem Freund übernachtet. Dessen Frau hat mich in der Nacht dabei erwischt, wie ich Handtücher zusammengelegt habe. Auch daheim bin ich durchs Haus gewandelt.“

Es folgten ein Besuch bei der Hausärztin, eine Durchuntersuchung im Spital und die Diagnosen von vier Spezialisten. „Alle sagten, kein Parkinson“, erzählt Elstner. Im April 2016 stand die Diagnose fest. „Da dachte ich mir, ‚Hoppla, du bist jetzt nicht mehr auf der Siegerseite“, erzählt der Moderator und gibt sich kämpferisch. „Ich versuche, die Sache leicht zu nehmen, nicht in Selbstmitleid zu versinken.“ Hin und wieder verspüre er Muskel-, Nacken- und Rückenschmerzen.

In die Zukunft blickt er relativ gelassen. „Ich weiß nicht, was zu erwarten ist. Mit Verschlechterungen ist zu rechnen, aber noch habe ich keine Ausfallserscheinungen.“ Angst habe er nur, eines Tages nicht mehr selbstbestimmt leben zu können.

Ans Aufgeben denkt Elstner nicht. Der Fernsehliebling stellte sein eigenes Fernsehprojekt im Internet vor. Auf dem Youtube-Kanal „Wetten, das war‘s …?“ lädt er Persönlichkeiten zum Gespräch, diesmal nur ohne Live-Publikum.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung