Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 36/2017 vom 05.09.2017, Fotos: TirolWerbung/Grießenböck, 360°Photography, Gery Wolf
Beim Almabtrieb in Reith (T) werden die Kühe geschmückt.
In Finkenberg (T) müssen die Schafe 30 Kilometer ins Tal zurücklegen.
Lipizzaner-Junghengste verlassen die Stubalm.
Heimkehr von der Alm
Bevor der Herbst Einzug hält, verlassen die Tiere ihre Sommerresidenz und kehren von der Alm ins Tal zurück. Kühe, Schafe und Pferde werden für diesen Anlass geschmückt. Mit farbenfrohen Bändern, Blumen und klingenden Glöckchen aufgeputzt, werden sie im Tal empfangen.
Dicht gedrängt laufen die Schafe entlang der Schluchtenstraße in der Nähe des Tiroler Ortes Finkenberg. Rechts von ihnen ragt ein Felsmassiv nach oben, links geht es steil bergab. Ein missglückter Schritt und die Fellknäuel stürzen ab. „Bisher ist das erst ein Mal passiert“, erzählt Konrad Gruber. Der Obmann vom ortsansässigen Schafzuchtverband ist einer von 40 Sennern und Züchtern, die 460 Schafe auf ihrem Marsch begleiten. Sie treiben die Schafe voran, weshalb sie im Volksmund „Treiber“ genannt werden.

Am 9. September verlassen die Tiere ihre Sommerresidenz auf der Alm, um wieder in ihren Stall im Tal zurückzukehren. Ehe sie dort ankommen, müssen die Schafe eine 30 Kilometer lange Strecke bewältigen. „Wir treiben die Schafe schon einen Tag vorher in einen Pferch, damit wir am nächsten Tag in der Früh losgehen können“, sagt der 60jährige.

Um sieben Uhr wird das Gatter bei der „Berliner Hütte“ geöffnet. „Die Schafe laufen sofort los. Die schnellsten Treiber halten mit ihnen vorne Schritt, die anderen geleiten sie an der Seite und hinten.“ Auf ihrem Weg müssen sie die Schluchtenstraße passieren. „Sie ist einen Kilometer lang. Weil der Pfad so schmal ist, kann nur ein Treiber vorangehen, dem die Schafe folgen“, erklärt der Obmann.

Während des Marsches erreichen sie das Bergdorf Ginzling, wo sich Mensch und Tier eine einstündige Rast gönnen. Die Tiere werden in dieser Zeit geschmückt und laufen anschließend die verbleibenden acht Kilometer nach Finkenberg, wo die Gruppe um 13.30 Uhr eintrifft. Zu diesem Zeitpunkt ist dort das Fest schon im Gange. Ab 10 Uhr öffnet der Bauernmarkt, ab 12 Uhr unterhält der Sänger Marc Pircher die Besucher, ehe die Schafe unter lautem Blöken ihr Eintreffen ankündigen.

Jede Menge Schaulustige werden auch erwartet, wenn sich 40 Lipizzaner-Junghengste ihren Weg von der Stubalm (Stmk.) ins Gestüt nach Piber bahnen. Die ersten zehn Kilometer bis zum Gasthaus Wiendl legen sie ohne Zuseher zurück. Beim Gasthof können Besucher den ersten Blick auf die edlen Pferde erhaschen. „Die Lipizzaner werden mit Blumen geschmückt und machen sich danach auf zur Wallfahrtskirche Maria Lankowitz, wo sie gesegnet werden“, erzählt Margit Reichnach vom Tourismusverband Lipizzanerheimat.

Nach der Segnung geht es weiter nach Köflach, dort werden die Tiere und deren Begleiter um 14 Uhr erwartet, ehe sie eine Dreiviertelstunde später im Gestüt in Piber ankommen. Wer bei diesem Erlebnis dabei sein möchte, lässt sein Auto am besten stehen. Busse bringen Besucher zu den einzelnen Stationen.

Weitere sehenswerte
Almabtriebe in unserem Land

OBERÖSTERREICH
Sa., 16.9.: Almabtrieb und Schafmusterung
auf der Hütteneckalm ab 11 Uhr in Bad Goisern
• Sa., 16.9.: Almabtriebsfest in Gosau, ab 13 Uhr
• Sa., 30.9.: Almabtrieb in Radau in St. Wolfgang,
ab 10 Uhr Kirtag, Eintreffen der Tiere um 12.30 Uhr

SALZBURG
Sa., 9.9.: Schafabtrieb von 1.100 Schafen im Nassfeld bei Sportgastein, ab 10 Uhr • Mo., 18.9.: Almabtrieb in Filzmoos, Fest ab 11 Uhr, Eintreffen der Tiere um 13 Uhr • Sa., 23.9.: Almabtrieb mit Markt in Krimml, ab 11 Uhr

STEIERMARK
Sa., 9.9.: Lipizzaner-Almabtrieb in Köflach, Maria Lankowitz und Piber, Fest beginnt um 9 Uhr • Sa., 23.9.: Dachstein-Almabtrieb ab 9 Uhr auf der Walcheralm in der Ramsau • Sa., 30.9.: größter Almabtrieb der Steiermark vom Lachtal auf das Hochegg, Ankunft der Bauern um 9 Uhr, anschließend Messe und Fest

KÄRNTEN
Sa., 9.9.: Almabtrieb und Fest in Bad Kleinkirchheim,
10 Uhr • Sa., 9.9.: Almabtrieb und Fest in Rattendorf bei Hermagor, 15 Uhr • Sa., 16.9.: Almabtrieb mit Bauernmarkt in Mallnitz, ab 8.30 Uhr bei der Stockerhütte, Eintreffen der Tiere um 12.30 Uhr am Festplatz in Mallnitz

TIROL
Sa., 9.9.: Almabtrieb in Finkenberg, Fest ab 10 Uhr,
Eintreffen der Schafe und Pferde ab 13.30 Uhr •
So., 10.9.: Schafschied in Tarrenz, Ankunft der Schafe zwischen 12 und 14 Uhr • Sa., 16.9.: Abtrieb und Fest beim Ziederbergerhof in Angerberg, ab 11 Uhr • Sa., 23.9.: Almabtrieb in Reith, Einzug der Kühe um 12 Uhr

VORARLBERG
Di., 19.9.: Alpabtrieb & Viehscheid in Riezlern, Ankunft in Riezlern um 8.30 Uhr • Sa., 23.9.: Schaufschod in Schoppernau, Ankunft der Schafe um 11 Uhr
widlak
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung