Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 36/2017 vom 05.09.2017, Fotos: picturedesk.com
In Fieberbrunn (T) besitzt das Gesangsduo Marianne und Michael Hartl ein schickes Ferienhaus.
Das Haus in Fieberbrunn.
Nach dem Brand herrscht Chaos.
Feuer-Drama bei „Marianne & Michael“ im Tiroler Ferienhaus
Was für ein Schock für Marianne und Michael Hartl. Das beliebte Moderatoren- und Gesangsduo („Jung san ma, fesch san ma“) entspannte sich gerade in seinem Ferienhaus in Fieberbrunn bei Kitzbühel (T), als in der dazugehörigen Garage ein Brand ausbrach.
Mutig rannte der 68jährige nach draußen, kämpfte sich durch die Rauchwolken und verhinderte damit Schlimmeres. Uns erzählt Marianne Hartl, 64, wie ihr Mann dabei unter Lebensgefahr zum Helden wurde.

Frau Hartl, wie haben Sie den schrecklichen
Garagenbrand bemerkt?

Das war eigentlich mein Mann. Er ist nach einer Grillparty in der Früh auf die Toilette gegangen und hat dabei durchs Fenster die ersten Rauchschwaden entdeckt. Er hat gleich „Feuer, Feuer, Feuer“ gerufen und geschaut, dass wir rasch ins Freie kommen.

Aber warum ist Ihr Mann dann in die brennende Garage gelaufen? War das nicht extrem leichtsinnig?
Wir hatten dort drei Gasflaschen für unseren Grill und einen Kanister Benzin für den Rasenmäher gelagert. Die hätten in ein paar Minuten ganz leicht explodieren können. Und unser Haus grenzt schließlich direkt an die Garage.

Hatten Sie dabei nicht große Angst um Ihren Mann?
Natürlich. Ich war geschockt. So eine Situation hatte ich ja schließlich noch nie erlebt. Ich habe gebetet, dass er nicht mit dem ganzen Gebäude, das schon lichterloh brannte, in die Luft fliegt. Ich hätte mich das nicht getraut.

Sie haben in der ganzen Aufregung aber trotzdem wie ein Profi die Nerven behalten?
Ich habe mich zum Glück daran erinnert, dass wir drei Feuerlöscher im Haus haben. Damit konnte ich den Brand in der Garage schon etwas eindämmen. Den Rest erledigte die Freiwillige Feuerwehr von Fieberbrunn. Bei der ich mich dafür recht herzlich bedanken möchte.

Steht schon fest, was die Ursache für das Feuer war
und wie hoch der Brandschaden ist?

Wir hatten in der Garage Golfausrüstungen, Fahrräder, einen Fernseher und sogar eine Schneefräse gelagert. Das ist freilich alles hinüber. Wie hoch der Schaden ist, kann ich zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht genau sagen. Auch die Brandursache wird noch überprüft. Wir haben aber zum Glück eine Gebäudeversicherung.

Können Sie in Ihrem Ferienhaus nach dem Feuer jetzt überhaupt noch ruhig schlafen?
Ja, wir können trotzdem seelenruhig schlummern. Wir haben uns zusätzlich zu den Feuerlöschern nun auch mehrere Brandmelder gekauft, die sofort Alarm schlagen, sollte es noch einmal brenzlig werden.

Sie werden hier also weiterhin Ihre Sommer- und Winterurlaube verbringen?
Selbstverständlich. Michael und ich sind immerhin schon seit 34 Jahren hier, wir sind ganz treu. Als Münchenerin liebe ich das hübsche Bergpanorama und den Sternenhimmel bei Nacht.

Wie geht es mit „Marianne und Michael“ weiter?
Wir haben in Deutschland heuer noch 32 Konzerte und werden natürlich auch das Münchener Oktoberfest besuchen. Fieberbrunn sieht uns Ende Oktober wieder.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung