Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 25/2017 vom 20.06.2017, Foto: Andy Nowack / Fotolia
Das Gesicht zwei Mal täglich mit frischer Milch abzureiben hilft gegen Gesichtsröte.
Für die Schönheit
Bürstenmassagen gegen Orangenhaut, Apfelessig gegen Schuppen und Karottensaft für die Pflege der Urlaubsbräune
Apfelessig ist ein Alleskönner. Er hilft auch bei zu starker Schuppenproduktion. Tragen Sie vor jeder Haarwäsche verdünnten Apfelessig direkt auf die Kopfhaut auf. Dazu den Essig in eine Schale geben, einen Waschlappen darin eintauchen und damit die gesamte Kopfhaut benetzen. Eine halbe Stunde einwirken lassen und danach die Haare waschen.

Wohltuend ist, die Haut mit einem Sud von Kleie zu reinigen. Für den Sud einen Leinenbeutel mit Kleie füllen, in ein Gefäß legen und kochendes Wasser darübergießen. Das Ganze eine Viertelstunde ziehen lassen und den Beutel anschließend gut ausdrücken.

Regelmäßige Bürstenmassagen, Bewegung und eine fettarme Ernährung helfen gegen Orangenhaut. Auch der häufige Genuss von Grapefruit- oder verdünntem Zitronensaft sowie das Behandeln betroffener Hautpartien mit Massageöl schaffen Abhilfe.
*

Bei gröberer Schmutzarbeit hilft folgender Trick, die Nägel sauberzuhalten. Die Fingernägel mit Seife einreiben, sodass sie sich damit auffüllen. So gelangt kaum Schmutz unter die Nägel und sie können anschließend auch leichter gereinigt werden.

Tintenflecken werden durch das Abreiben mit einem Bimsstein von den Händen entfernt. Auch das Abtupfen mit Zitronensäure führt zum Ziel.

Gesichtsröte wird mit folgendem Trick beseitigt. Das Gesicht zwei Mal täglich mit frischer Milch abreiben.

Urlaubsbräune wird gepflegt und aufgefrischt, wenn die Haut täglich mit Karottensaft eingerieben wird.

Fußnägel immer gerade entlang der Zehenkuppe und nicht rund schneiden, sonst können die Nägel einwachsen oder einreißen.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung