Jetzt anmelden
Musik
Wer jemals vor der Königin von England aufgetreten ist, den kann so leicht nichts mehr schrecken. Schon gar nicht eine vorübergehende Trennung. Die 32 Jahre alte Bluesrock-Gitarristin und -Sängerin Joanne Shaw Taylor aus der Stadt Birmingham im Zentrum der britischen Insel, hat aus dem Liebeschaos eine packende Platte gemacht. Mit „Reckless Heart“ stellt sich Taylor nun hierzulande ausgiebig vor.
Musik
Sie hat eine schreckliche Zeit hinter sich. Seit dem Jahr 2015 litt Avril Lavigne, 34, an einer lebensgefährlichen Form von Hirnhautentzündung. Zwei Jahre lag sie praktisch flach, danach kämpfte sich die Kanadierin mit den früher so kecken Hits wie „Complicated“ und „Girlfriend“ mühsam wieder ins Alltagsleben und den Beruf zurück. Mit „Head Above Water“ hat Lavigne nun ein Album herausgebracht, auf dem sie weitaus stimmgewaltiger klingt und inhaltlich tiefer geht als bisher. Der WOCHE-Reporter Steffen Rüth wollte wissen, was dahintersteckt und ließ das Telefon bei Lavigne in deren Villa in Hollywood (USA) klingeln.
Musik
Im Dezember ist der Sänger Maurice Ernst 30 Jahre alt geworden. Als eine Art Geschenk an sich selbst hat der Frontmann der Band „Bilderbuch“ dafür gesorgt, dass es zum Jahresende die digitale Version des neuen Albums „Mea Culpa“ gibt. Seit Freitag ist das Album nun auch als CD im Handel erhältlich. Ebenso wie „Vernissage My Heart“, das zweite neue Werk der vier Musiker aus dem oberösterreichischen Kremsmünster, die seit Jahren in Wien leben. Maurice Ernst kokettiert darauf in Liedern wie „Mr. Supercool“ mit den Geschlechtern, erzählte er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth.
Musik
In den Achtzigern war der Waliser Shakin‘ Stevens nicht nur der Schwarm der Teenager, der die Massen zum Kreischen brachte, sondern auch der Künstler in Großbritannien, der am meisten Platten verkaufte.