Jetzt anmelden
Musik
Von seinem Studio in München (D) aus eroberte der Südtiroler Disco-Pionier Giorgio Moroder die Welt. Er schrieb Hits wie „Hot Stuff“ (für Donna Summer), „Call Me“ („Blondie“) und „Love Kills“ (Freddie Mercury) und gewann für „Top Gun“, „Flashdance“ und „Midnight Express“ drei „Oscars“. Die Tatsache, dass ihm die französische Band „Daft Punk“ im Jahr 2013 auf ihrem Bestseller-Album „Random Access Memories“ eine Hommage lieferten, hat den Altmeister beflügelt. Der 79jährige schlägt sich seither des Öfteren als Discjockey die Nächte um die Ohren – so wie am 14. Mai im Gasometer in Wien. Auch im Gespräch mit der WOCHE-Reporterin Katja Schwemmers zeigte er sich wach und witzig.
Musik
Er macht beste Gute-Laune-Musik. Sein Lied „Cordula Grün“ war unzweifelhaft der Hit auf allen Oktoberfesten des vergangenen Jahres. Und es brachte dem 32jährigen Wiener Johannes Sumpich alias Josh. in der Vorwoche einen „Amadeus“. Er erhielt den Musikpreis unseres Landes in der Kategorie „Lied des Jahres“.