Jetzt anmelden
Gesundheit
Die Zahl der an Demenz-Erkrankten nimmt weltweit stark zu. In unserem Land gibt es aktuell rund 140.000 Betroffene, zwei Drittel davon leiden an der Alzheimer-Variante. Tendenz weiterhin steigend. Dabei ist es ein Irrglaube, dass die Krankheit allein erblich bedingt ist. Viel mehr Einfluss hat unser Lebensstil. Heute wissen Ärzte, wer rastet, der rostet, auch geistig.
Gesundheit
Dreißig Kilo Zucker verspeist jeder von uns im Jahr. Doppelt so viel wie unser Körper benötigt, um gut zu funktionieren. Die dauerhaft hohe Menge des „süßen Treibstoffes“ macht dick und wirkt wie Gift. Der Darm wird geschädigt, die Gefäße entzünden sich, die Bauchspeicheldrüse erlahmt. Die gute Nachricht, Zuckerfallen sind schnell entlarvt und einfach zu meiden.
Gesundheit
Seit zweitausend Jahren ist das Vorkommen der Haus-Zwetschke in unserem Land durch Ausgrabungsfunde belegt. Heute gibt es eine reiche Sortenvielfalt, denn die blauen Früchte sind saftig und süß. Wenig bekannt ist, wie gut Zwetschken und ihre Verwandten, die rundlichen Pflaumen, für unsere Nerven, Knochen und Zellen sind. Fünf Stück am Tag genügen bereits.
Gesundheit
Magendrücken. Da steckt bestimmt Magenkrebs dahinter. Kopfschmerzen. Die können nur von einem Hirntumor kommen. Nehmen solche Ängste überhand, steckt ein ernstes psychisches Problem dahinter, Hypochondrie. Die Beschwerden sind mitnichten Einbildung. Ob Sorgen um die Gesundheit „hypochondrisch“ oder angebracht sind, kann jeder selbst testen.
Gesundheit
Früher nur über das Internet erhältlich, sind Menstruationstassen nun auch in Drogerien und manchmal sogar im Supermarkt erhältlich. Wie sie funktionieren, bleibt den meisten Frauen aber noch verborgen. Dabei bieten die weichen Kunststoffbecher einige Vorteile, wenn auch ihre Anwendung ein bisschen geübt sein will.
Gesundheit
Fast jeder ist im Laufe des Lebens von Herzrhythmus-Störungen betroffen. Im Normalfall sind es harmlose Extraschläge des Herzens. Das ist unangenehm, aber nicht behandlungsbedürftig. Wird eine Verlangsamung oder eine Erhöhung der Herzfrequenz lebensbedrohlich, rettet eine Nervendurchtrennung das Leben.