Jetzt anmelden
Natur
Die „Gezeiten“. Das Wort an sich sagt schon alles, denn Ebbe und Flut kommen und gehen auf der gesamten Erde in einem ganz bestimmten Rhythmus, fast wie ein Pulsschlag des Planeten. Doch nicht nur Strandurlauber müssen sich darauf einstellen, sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt.
Natur
Sie ist fast sechs Zentimeter lang, tötet ganze Bienenvölker und greift sogar Menschen an – die Asiatische Riesenhornisse. Jetzt breiten sich die orange-braunen Brummer aus Japan verstärkt in den USA und Kanada aus. Aber auch in unserem Land sind wir vor ihr nicht sicher.
Natur
Im karibischen Inselstaat Curaçao kennen ihn mittlerweile alle – den Flamingo mit dem Namen „Bob“. Er prallte 2016 gegen ein Hotelfenster. Fliegen kann der rosa Vogel deswegen nicht mehr. Doch dafür besucht er nun mit seiner Retterin Odette Doest, einer Tierärztin, als Artenschutzbeauftragter regelmäßig Schulklassen. Die Kinder lernen von ihm den Respekt vor der Natur.
Natur
Manchmal treibt es das Wetter ganz schön bunt. Zuerst regnet es, dann scheint die Sonne, dann regnet es wieder. Das sind beste Voraussetzungen für die Entstehung eines Regenbogens – wahrlich eines der schönsten Wetterphänome auf unserem Planeten. Doch einige Einzelheiten über dieses farbenfrohe Himmelsspektakel sind sicher nicht jedermann bekannt. Hier kommen die bunten Fakten zu dem kurzlebigen Lichtband.
Natur
Einmal sind sie rundlich, dann länglich, groß oder klein. Ihre Farbe reicht von Gelb bis zu Violett und sie können mehlig, vorwiegend festkochend oder speckig sein. Kaum ein anderes Nahrungsmittel präsentiert sich so facettenreich wie der Erdapfel. Mehr als 5.000 Sorten des berühmten Nachtschattengewächses sind heute weltweit bekannt. Und natürlich ist das kulinarische Multitalent auch in unserer Küche nicht mehr wegzudenken.