Jetzt anmelden
Natur
Das gab‘s schon lange nicht mehr. Mit gleich zwei kosmischen Überraschungen wartet heuer der Adventhimmel für Sterngucker auf. So kommt uns der helle „Wirtanen“-Komet auf 30-fache Mondentfernung nahe und gleichzeitig dürfen wir auch den schönen „Geminiden“-Sternschnuppenschauer bestaunen.
Reise
Ausgerüstet mit Fackeln spazieren Besucher durch das nächtliche Großarl. Sie besuchen dabei in der Salzburger Gemeinde die Kirche und die Krippenwerkstatt. Auf ihrem Weg werden sie von Weisenbläsern und Sängern begleitet.
Musik
Er ist nach wie vor der beliebteste Sänger Italiens und er hat noch immer Ohrwurm-Qualitäten. Das beweist Eros Ramazzotti, 55, auf seinem neuen Album „Vita Ce N‘è“ (So ist das Leben). Weil er nicht langweilig sein wollte, hat er ebenso flotte Melodien darin verpackt, wie er dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth erzählt hat.
Meinungen
Die Mieten steigen stärker als die anderen Preise. Die SPÖ will die Wohnkosten senken, sie fordert die Abschaffung der Maklergebühr für Mieter, ein Universalmietrecht und das Ende der zehnprozentigen Mehrwertsteuer auf Mieten. Doch das könnte zum Bumerang werden, warnen Experten. Denn damit fällt der sogenannte Vorsteuerabzug weg. Die Umsatzsteuer für Leistungen, die ein anderes Unternehmen erbringt, kann sich der Vermieter in der Regel vom Finanzamt zurückholen.
Sport
Als einjähriger Bub kraxelte er erstmals auf ein Trampolin, mit zwei schaffte er den ersten Salto. Heute ist der Schüler Benjamin Wizani aus Absdorf (NÖ) mit 17 Jahren der beste Trampolinspringer unseres Landes, eroberte zuletzt Junioren-Olympia-Bronze und will nun die Eliteklasse aufmischen.
Natur
Uns versüßt sie meist in Kipferln den Advent. Doch in den afrikanischen Anbauländern sät die Vanille Gewalt. Bauern lynchen Diebe und Diebe töten Bauern. Denn es geht um viel Geld. An die 700 Euro kostet ein Kilo echter Vanille zurzeit, mehr als Silber.
Interview
Jeff Goldblum ist seit mehr als drei Jahrzehnten durch Filme wie „Jurassic Park“, „Independance Day“ oder „Die Fliege“ (sein Durchbruch im Jahr 1986) ein vertrauter wie stets erfreulicher Anblick. Jeff Goldblum als Jazz-Pianist ist dagegen neu. Darin ist er aber ebenfalls vorzüglich. Jetzt hat der 66jährige mit seiner Band „The Mildred Snitzer Orchestra“ das beachtliche Jazz-Album „The Capitol Studios Sessions“ veröffentlicht.
Interview
Seine Anhängerschar umfasst mittlerweile drei Generationen. Roland Kaiser, 66, der Grandseigneur des deutschen Schlagers, gastiert am 9. Dezember in der Wiener Stadthalle. In dem für ihn typischen Kleidungsstil, dem der „Kaiser des Schlagers“ stets treu geblieben ist, wie er im WOCHE-Gespräch bestätigt.
Gesundheit
Jedem Vierten im Land stößt es, im wahrsten Sinne des Wortes, regelmäßig sauer auf. Sodbrennen ist verbreitet und eine auf Dauer gefährliche Schwäche des Schließmuskels zwischen Speiseröhre und Magen. Zwei kleine Elektroden können helfen, den Rückfluss der aggressiven Magensäure zu stoppen. Viele benötigen danach keine Medikamete mehr.
Musik
Einen facettenreichen Mix aus verschiedenen Stilen bietet die französische Sängerin Vanessa Paradis auf ihrem neuen Album „Les Sources“. Zusammengehalten werden sie von der zarten wie markanten Stimme der 45jährigen, zweifachen Mutter. Sie singt dabei auch von einem Strand, denn das Wasser, sagt Paradis dem WOCHE-Reporter Steffen Rüth, würde ihr Frieden geben.
Streifzug
Wir trinken gerne Bier. Weltweit gesehen haben es nur die Tschechen lieber. Wobei wir gelernt haben, den Gerstensaft zu genießen. Dazu beigetragen haben kreative Menschen in unserem Land, die in kleinen Privatbrauereien neue Biere kreiert haben. Diesen sogenannten „Craft Beer“-Sorten ist sogar ein eigenes Fest gewidmet. Dort können sie am Freitag und Samstag verkostet werden.
Porträt
Wolfgang Böck, 65, gilt hierzulande als Pubikumsliebling. Er glänzte bereits in jungen Jahren am Theater, später als hartgesottener Fernseh-Kiberer „Trautmann“ und heute als Intendant und urtypischer Wienerlied-Sänger. Für sein Buch „Habt‘s mich gern“ begab sich der Oldtimer-Liebhaber zu den „Raststätten“ seines Lebens.
Porträt
Vor neun Jahrzehnten huschte Micky Maus in Schwarzweiß das erste Mal über die Kinoleinwand. Es folgte eine Hollywood-Karriere, die bis heute ihresgleichen sucht. Die Filme, Bücher und Hefte der pfiffigen Maus erfreuen noch immer Jung und Alt. Dieser Tage feiert Micky ihren 90. Geburtstag und ist dabei noch lange nicht mausgrau.
Leute
Am Freitag war noch alles gut. Meine Frau Ulli und ich waren mit meiner Mutter in ihrem Lieblingslokal am Vorgartenmarkt in Wien-Leopoldstadt zum Mittagessen verabredet“, erzählt Johannes Hoflehner, 55. Der Regisseur und Dramatiker ist das einzige Kind von Hilli Reschl und Johannes Hoflehner († 2009). „In bester Laune verkündete uns meine Mutter, dass es ihr besser gehe und sie auf ihren Rollator verzichten wolle.“
Unser Österreich
Mit zahmen Lamas an der Leine macht eine Winterwanderung durch das wildromantische Montafon-Tal in Vorarlberg gleich noch mehr Spaß.
Kultur
Am 14. Dezember wird die Wiener Volksoper 120 Jahre alt. Ihr Name ist Programm, damals wie heute. Anfangs sollte sie dem Volk, nicht dem Adel, Sprechtheater zugänglich machen. Heutzutage lockt sie Musikliebhaber mit Unterhaltung auf höchstem Niveau.
Thema
Im Internet fallen bei Menschen alle Hemmungen. Was sie nicht mit einem Kugelschreiber zu Papier bringen, geschweige denn jemandem ins Gesicht sagen würden, erreicht mit wenigen Wischern oder Mausklicks den Empfänger. Die schwarz-blaue Regierung will jetzt bis zu dreistellige bundesweite Verwaltungsstrafen für Hassbotschaften.
Reise
Das Wälderbähnle verbindet die Bahnhöfe Bezau und Schwarzenberg in Vorarlberg. Dieser Tage gesellen sich der Nikolaus und der Krampus zu den Passagieren und verteilen Geschenke.
Musik
Beklagen kann sich Rita Ora, 28, nicht. Seit mehr als einem Jahr reiht sie Hit an Hit. „Your Song“, „Anywhere“, „Lonely Together“ und „For You“ kamen allesamt beim Publikum prächtig an. Dementsprechend hoch liegt die Latte für „Phoenix“, Oras nach langen Verzögerungen endlich fertig gewordenes zweites Album. Der WOCHE-Reporter Steffen Rüth sprach mit der britischen Sängerin, die zwischen den Welten tanzt. Einmal verrucht, dann wieder fromm.
Chronik
In Zeltweg (Stmk.) soll am Gelände des ehemaligen Kohlekraftwerkes ein Verhüttungswerk gebaut werden. Aller Voraussicht nach wird hier bald asbesthaltiges Material aus den Steinbrüchen der Region zu Produkten für die Kunststoff- und Bauindustrie verarbeitet. Die Bewohner aus der Umgebung befürchten eine massive Umweltbelastung. Projektbefürworter verweisen hingegen auf strenge Umweltauflagen und auf die Schaffung von bis zu 80 Arbeitsplätzen.
Meinungen
FPÖ und ÖVP wollen ab dem nächsten Schuljahr „das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist“ in der Volksschule untersagen. Das soll Kopftücher für muslimische Mädchen und Turbane für Sikhs betreffen, die jüdische Kippa aber nicht. Bei Verstößen drohen bis zu 440 Euro Geldstrafe. Zur Zwei-Drittel-Mehrheit für ein Verfassungsgesetz bräuchte es die Stimmen von SPÖ und NEOS, beide wollen zusätzliche Maßnahmen.
Leute
Im Jahr 1965 sang sich die gebürtige Amerikanerin Peggy March mit weißem Kleidchen, keckem Kurzhaarschnitt und angesagtem Akzent in die Herzen des deutschen Schlagerpublikums. Heute ist sie zwar keine 17 mehr, sondern 70, aber Träume, die hat sie noch immer.
Natur
Am 6. Dezember bringt der Nikolo seine Geschenkssackerl zu den braven Kindern. Neben Schokolade sind dabei auch Erdnüsse fester Bestandteil der Gaben. Zum Großteil wird die Weihnachtsknabberei noch aus Südamerika importiert. Doch heuer gelang erstmals der Erdnussanbau im Land Tirol.
Chronik
Dieser Tage beginnt in den meisten heimischen Winterorten die Schisaison. In Kitzbühel (T) wedeln die Schifahrer schon seit Mitte Oktober über die Pisten. Hier wurde Schnee aus dem vergangenen Winter durch spezielle Abdeckungen über den Sommer „gerettet“. Andere Schigebiete setzen auf Kunstschnee. In jedem Fall lässt die technische Beschneiung das Schifahren immer teurer werden. Zudem kommt heftige Kritik von Umweltschützern.
Natur
Etwa 80 bis 90 Prozent der Kühe in der Schweiz, in Deutschland, aber auch in unserem Land gehen bereits hornlos durchs Leben. Doch nun hat der Schweizer Armin Capaul, 67, eine Volksabstimmung zur Rettung der Kuhhörner erkämpft.
Gesundheit
Alte Sprüche und Bauernregeln, davon sind viele überzeugt, haben auch heute noch ihre Gültigkeit oder einen wahren Kern. Ob und wie viel Wahrheit in fünf bekannten Gesundheitsweisheiten steckt, damit beschäftigt sich auch die moderne Medizin. So manche Antwort der Wissenschaftler überrascht.
Anmeldung
E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Werde ein Freund:
Meinungen
45 Gewerbe stehen auf der Mangelberufs-Liste 2019, heuer waren es noch 27. Dazu kommt erstmals ein Verzeichnis für regionale Mangelberufe. Für sie können Fachkräfte aus Drittstaaten außerhalb der EU leichter ins Land geholt werden. Denn obwohl rund 376.000 Menschen derzeit arbeitslos sind, suchen Unternehmer in vielen Branchen händeringend nach Personal, vor allem in der Gastronomie. Selbst Schihütten führen deshalb Ruhetage ein. Die Gewerkschaft fordert hingegen bessere Arbeitsbedingungen.
Gesundheit
Typische Weihnachtsnaschereien wie Lebkuchen, Kekse und Punsch enthalten oft aromatischen Zimt. Doch stammt er nicht von Ceylon-Zimtstangen, sondern aus der Rinde des chinesischen Zimtbaumes, kann die Gesundheit in Gefahr sein, vor allem die der Kinder.
Werbung
Gesundheit
Die Zeichen der Zeit sind nicht immer mit Cremen und viel Schlaf aus dem Gesicht zu zaubern. Vor allem, wenn die Ursachen dafür unter der sichtbaren Oberfläche liegen. Mit Hilfe der Micro-Needling-Technik wird die Haut angeregt, neues Kollagen zu bilden. Fältchen, Narben und Pigmentflecken werden dadurch gelindert.
Thema
Das Fliegen ist für fünf Prozent der Treibhausgase verantwortlich. Doch auf diesem Auge sind unsere Politiker blind. Im Gegenteil, sie subventionieren das klimaschädlichste Verkehrsmittel auch noch mit Steuervorteilen. In Schweden hingegen verzichten immer mehr Bürger auf das Flugzeug und bleiben am Boden.
Streifzug
Wenn der Duft von frischgebackenem Kletzenbrot in die Nase steigt, ist Weihnachten nicht mehr weit. Eine Kletzenbrot-Expertin ist Margarete Loibner aus Eibiswald (Stmk.). Und eine preisgekrönte noch dazu. Schon zehn Mal wurde ihr Kletzenbrot mit „Gold“ geehrt.
Sport
Nach einem historischen Seuchenjahr für die ÖSV-Schispringer ohne einen einzigen Weltcupsieg und ohne Medaille bei Olympia soll nun der Dreifachweltmeister Andreas Felder, 56, als Cheftrainer den Umschwung schaffen. Im Interview verrät er, warum er für die Heim-WM in Seefeld Edelmetall erwartet.
Politik
Ausgerechnet in Kattowitz (Polen) beginnt am 3. Dezember die Klimakonferenz der Vereinten Nationen (UNO). Laut Weltgesundheitsorganisation liegen 33 der 50 meistverschmutzten EU-Städte in Polen.
Reise
Optische Täuschungen, Hologramme und außergewöhnliche Räume gibt es im Museum der Illusionen in Wien. Besucher können zu einem Zwerg schrumpfen, durch die Luft schweben und fühlen sich betrunken, obwohl sie keinen Alkohol zu sich genommen haben. Wer vorbeischaut, sollte seinen Fotoapparat nicht vergessen. Im Museum ist Fotografieren ausdrücklich erwünscht, um die skurrilen Momente bildlich festzuhalten.
Chronik
Aus dem urbanen Großstadtdschungel sind Elektro-Tretroller nicht mehr wegzudenken, in Wien gibt es die flinken und wendigen Gefährte auch zum Mieten. Doch die Mini-Stromer bieten reichlich Konfliktstoff. Gehsteige sind oft durch sie verparkt, und auch Unfälle sind keine Seltenheit.
Meinungen
Hass im Internet ist ein zunehmendes Problem. Die Regierung will dem mit einem „digitalen Vermummungsverbot“ entgegentreten. Zwar soll es die Anonymität im Netz weiter geben, doch bei Straftaten sollen die Behörden auf die Namen der Verdächtigen zugreifen können. Zuletzt hat der Fall von Sigi Maurer für viel Aufsehen gesorgt. Die frühere Grünen-Politikerin wurde erstinstanzlich wegen übler Nachrede verurteilt, nachdem sie einen mutmaßlichen Belästiger im Internet öffentlich machte.
Thema
Die Regierung will die Pflege reformieren. Doch dabei vergisst sie jene, die zuhause betreut werden. Denn das Pflegegeld soll laut Koalitionsabkommen erst ab Stufe 4 erhöht werden. Mehr als 300.000 Menschen schauen so durch die Finger.