Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 11/2017 vom 14.03.2017, Foto: Fotolia
Eine Hefemaske hilft bei fettiger Haut.
Für die Schönheit
Hefemasken, Honigfestiger, Lidschatten und vieles mehr.
Bei fettiger Haut hilft folgende Hefemaske. Etwas lauwarme Milch und zehn Gramm normale Bäckerhefe zu einem Brei verrühren. Diesen Brei auf alle unreinen Hautstellen auftragen und antrocknen lassen, danach gut abwaschen. Weil Rötungen entstehen können, die Anwendung nur am Abend durchführen.

Ein Honigfestiger macht das Haar glänzend und füllig. Dazu einen Teelöffel Honig, bei kurzem Haar etwas weniger, in einem Viertelliter warmem Wasser auflösen und einen Spritzer Obstessig dazugeben. Nach dem Waschen und Spülen ins Haar und in die Kopfhaut einmassieren.

Mit Lidschatten können Sie jedes Auge optimal hervorheben. Die Augenfarbe, aber auch die Form der Augen spielt dabei eine wichtige Rolle. Als Leitsatz gilt, heller Lidschatten vergrößert optisch, während dunkler die Augen verkleinert.
*

Dicke Hornhaut an den Fersen wirkt ungepflegt, lässt sich aber mit einem Bimsstein gut wegrubbeln. Als sanfte Alternative können die Hautschüppchen auch mit einem Pfefferminzpeeling abgerieben werden.

Hühneraugen sind im Vergleich zu Hornhaut schon etwas hartnäckiger und schmerzhafter. Nach dem Baden mit dem Bimsstein Schicht für Schicht entfernen. Anschließend die Stelle mit einer Tinktur und HühneraugenPflastern aus der Apotheke behandeln. Dann die Druckschutz-Polster oder -Ringe aufkleben, um weitere Reibung zu vermeiden und Schmerzen zu verringern.

Haarspray und Gel sollten vor dem Schlafengehen ausgebürstet werden, damit die Haare nicht so leicht brechen.

Trinken Sie maximal zwei Gläser Wein am Abend, denn zu viel Alkohol beeinflusst die Tiefschlafphase negativ.
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung