Jetzt anmelden
Ausgabe Nr. 05/2017 vom 31.01.2017
Der arme Trillionär
Keiner wurde so schnell reich wie er. Als blutjunger Bankchef und Börsenguru wird der legendäre Wiener Inflationskönig Sigmund Bosel Anfang der 1920er Jahre zum „Trillionär“ hochgejubelt. Hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen lebt der spendable Plutokrat, wie es ihm gefällt. Doch aus dem abenteuerlichen Spekulantenepos wird ein mörderisches Holocaust-Drama …
Georg Ransmayr
„Der arme Trillionär“,
Styria Verlag,
320 Seiten, € 24,90
ISBN 978-3-222-13535-4
Weitere Inhalte dieser Ausgabe:
Ihre Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig.

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel, den wir dann prüfen und veröffentlichen werden.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu verfassen.
Werbung